Drucken

Die Serie der verunfallten Katzen reißt einfach nicht ab.
Luke ist das, zur Zeit, jüngste Opfer. Er wurde angefahren und schwer verletzt liegen gelassen. Doch der kleine Kater hatte 2 Schutzengel, die ihn in die Tierklinik brachten.
Schnell war klar, Luke hat einen schweren Bruch des Oberschenkels, der dringend operiert werden musste. Wir boten daher unsere Hilfe an und so konnte die komplizierte Operation durchgeführt werden. Sein Bein wurde mit einem Fixateur stabilisiert und Luke konnte in die Pflegestelle einziehen.
Nun war erst einmal aufatmen angesagt, doch nicht für seine Pflegemama, denn Luke ist ein kleiner Wirbelwind und kaum zu bändigen. Ein kleiner Teenie eben. Das kleine Energiebündel muss aber leider ausgebremst werden, denn sein Bein muss in Ruhe verheilen, somit heißt es "Käfigruhe".
Vor zwei Tagen war die Kontrolle angesagt und es sah alles gut aus, noch ein paar Wochen durchhalten und Luke ist den ollen Fixateur los. Doch leider kam es anders. In der Nacht wurde seine Pflegemama von einem schmerzerfüllten Miauen geweckt. Schnell war klar, mit dem Bein stimmt etwas nicht, er konnte es nicht mehr belasten und schrie vor Schmerzen. Sofort ging es zur Tierklinik und eine Not-OP musste durchgeführt werden. Der Bruch war verrutscht und wurde neu mit Platten fixiert. Luke hat alles tapfer überstanden und ist nun wieder bei seiner Pflegestelle, die ihn nun mehr denn je betütelt, damit alle Schmerzen schnell vergessen sind und er bald ein Zuhause für immer finden kann.

Natürlich sind solche Operationen eine finanzielle Herausforderung für den Verein. Wer uns hierbei unterstützen möchte, damit wir auch weiterhin Katzen wie Luke helfen können, kann dies gerne tun. Jeder Euro hilft. Herzlichen Dank dafür.

Spendenkonto:
Verwendungszweck: Luke
Bank: Sparkasse Dillingen-Nördlingen
IBAN: DE44 7225 1520 0000 389940

Luke Luke Luke Luke