zooplus.de

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten


benefind - die Suchmaschine

 

Amazon.de
Unser Amazon Wunschzettel

 

Zitat: "Im Allgemeinen, oder zumindest sehr häufig sind Menschen mit einer großen Zuneigung zu Tieren die angenehmsten Zeitgenossen." - Roger Caras



HERZLICH WILLKOMMEN

bei der "Samtpfoten Katzenhilfe Ries e.V."

 

Wir "Samtpfoten" engagieren uns für Katzen.Jessy - unser Logo


Unserer Meinung nach haben Katzen keine Lobby, sind vielen Menschen eher lästig und nur geduldet. Wir wollen dies ändern, denn auch Katzen sind Lebewesen, die genauso wie wir Menschen ihre Daseinsberechtigung haben und deren Seelen verwundbar sind.

Im Grundgesetz Art. 1 steht:
"Die Würde des Menschen ist unantastbar."

Sollten nicht wir Menschen uns dafür einsetzen, dass auch die Würde aller vierbeinigen Lebewesen unantastbar wird?

Eines unserer Mottos lautet:
Gemeinsam kann man viel bewegen, denn nur durch Bewegung erreicht man auch Veränderung.

Ihre Samtpfoten



NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS - NEWS

Wir hatten kürzlich dazu aufgerufen und sehr schöne Bilder bekommen. Wir bitten bei diesen Einsendungen darum, die "Story" noch zu ergänzen - als Beispiel unser Kalender 2017. Wichtig sind die Schicksale der Katzen. Wo kamen sie her? Was ist ihre ganz eigene berührende Geschichte? Wie sieht ihr Happy End aus?
Genau das macht dann unseren Kalender besonders und hebt ihn ab von den vielen Anderen mit schönen Katzenbildern, die man an jeder Ecke kaufen kann.

Es soll dann so wie auch 2017 eine Kombination aus Geschichte, Bild und passendem Spruch werden.
Es wird tatsächlich nicht um das schönste Bild gehen, sondern um die Katzen und ihre Geschichten stehen im Mittelpunkt.
Unsere geniale Gestalterin unseres ersten Kalenders hat uns folgendes an Gedanken gegeben:
"Würde es um Schönheit gehen, wäre Luigi nicht im Kalender 2017 erschienen und das Kalenderblatt von Ronny würde "nur" eine entzückende kleine Katze zeigen, nicht aber diese starke Aussage haben wie das Bild in Kombination mit seiner Geschichte und dem passenden Spruch.
Natürlich könnte ich zuerst das schönste Bild aussuchen und dann den Einsender nach der Geschichte fragen. Aber das wäre der falsche Ansatz. Ich möchte nach den Geschichten auswählen und dann versuchen, aus den Bildern das schönste Kalenderblatt zu machen. Genau das haben diese Tiere verdient.
Und bitte keine Handy-Bilder, die sind aus technischen Gründen für den Druck nicht brauchbar."

Wir danken für Ihre/Eure Unterstützung - und es wird wieder bestimmt ein sehr besonderer und mit viel Liebe und Zeit gestalteter Kalender werden.........

Bilder und Text können an folgende Email-Adresse geschickt werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kalender 2017:

Samtpfoten Kalender 2017
Juni 2017
September 2017
Samtpfoten Kalender 2017
Januar 2017
Juli 2017
April 2017
Mai 2017
März 2017
Dezember 2017
August 2017
Oktober 2017
November 2017
Februar 2017


 

Vermittlung durch Herrn Verfürth, Tel. 09090 / 3185
(erreichbar: Montag - Freitag von 15:00 - 18:00 Uhr)
Ort: Genderkingen

Mein Name ist Fanny.
Ich habe mich schwer verletzt bei einem Tierfreund vor die Tür gesetzt und um Hilfe geschrien. Dieser brachte mich in die Tierklinik. Mein Beinchen war verletzt und gebrochen. Leider war die Verletzung schon älter und mein Beinchen konnte nicht mehr gerettet werden. Daher laufe ich nun mit drei Beinen durchs Leben.
Ich bin aber trotzdem ein aufgewecktes, ca. 1-jähriges Katzenmädchen und suche Menschen, die mich trotz meiner Behinderung aufnehmen. Außerdem bin ich eine richtige Schmusemaus und würde mich freuen, wenn mich jemand haben möchte.
Wenn meine Behandlung abgeschlossen ist, wäre ich startklar für ein neues Zuhause.
Außerdem bitte ich Euch um eine Spende, denn meine Behandlung war sehr teuer.
Bankverbindung:
IBAN: DE97 7225 0000 0000 3899 40
BIC: BYLADEM1NLG

Fanny Fanny Fanny  


 

Unsere Andy Bockhorst wurde um Hilfe gebeten, da ein Kater etwas mit dem Auge hat und sich nicht einfangen ließ.
Leider war es viel zu spät, man hätte ihn schon vor einem Jahr zum Tierarzt bringen sollen. Ein Tumor hat sich buchstäblich durch den Kopf "gefressen" und trotz allem frass er noch und wehrte sich wirklich heftig. Nur mit Mühe konnten ihn 2 Mitglieder mit Käscher fangen. Laut Tierärztin auch deswegen, da er schreckliche Schmerzen hatte.
Warum zeigen wir die Bilder? Weil wir aufrufen wollen, so etwas zu verhindern!
Wie? Falls Streunerkatzen auffallen, gleich aktiv werden: einfangen, durchchecken und kastrieren lassen.
Zu warten bedeutet mehr Katzen und mehr Elend. Selbst tätig werden. Anrufen allein reicht nicht, da auch unsere Mitglieder nicht zaubern können und völlig überlastet wären (und teilweise auch sind), wenn sie jedem Anruf nachgehen.
Bedenken Sie, dass alle ehrenamtlich in ihrer Freizeit helfen und wenn jeder mithilft, alles leichter wird.
Und solche Bilder und solches Leid verhindert werden kann!

Leider Realität

Leider Realität

Leider Realität

 

Aufgrund des obigen Beitrages hat uns eine Katzenfreundin nachfolgende Email geschrieben, was wir wirklich super finden.
Vielen Dank an Frau Pohl, dass sie dem Katerchen geholfen und ein schönes Zuhause geschenkt haben!!!

Haben auch Sie so eine schöne Geschichte für uns? Dann schreiben uns doch auch Sie, wir würden dies gerne veröffentlichen.

So, aber nun zu der Email:
Liebes Samtpfotenteam,
Euer Beitrag über den Kater, dem keiner geholfen hat und der deshalb an einem Tumor gestorben ist, hat mich sehr berührt.
Wir hatten auch einen Streuner, dieser kam immer zum Fressen zu uns, war aber total scheu. Er war abgemagert, hatte schlechtes Fell, Kampfspuren und unzählige Zeckenbisse. Irgendwann durfte ich ihn ein wenig anfassen. Im Herbst letzten Jahres habe ich dann vom Tierheim Hamlar eine Katzenfalle besorgt und ihn kastrieren lassen. Er sollte nicht noch einen Winter draußen verbringen müssen. Die Kastration hat ihn total verändert: er ist jetzt sehr anhänglich, verspielt, hat ein schönes Fell und ist stubenrein.
Ich schreibe euch dies, um zu zeigen, dass es dem Kater auch anders hätte ergehen können. Die Menschen sollten viel mehr die Augen aufmachen... jeder kann die Welt ein Stückchen besser machen, indem er vor seiner Haustür mit kleinen Dingen anfängt.
Der Streuner ist nun die 3. Katze im Haus.

Streuner


 

Liebe Katzenfreunde, wir freuen uns über Sachspenden, die wir am Flohmarkt verkaufen können und zu schade zum Wegwerfen sind, z.B. Kruzifixe, Elektrogeräte, CDs, Ölbilder, Kleinmöbel, Ohrensessel, Gartengeräte, Uhren, Schmuck, Porzellan, Hocker, Kommoden, ........ – einfach alles, was noch gebrauchsfähig oder antik ist.

Aktuell suchen wir auch Stehtische und Biertischgarnituren.

Sie müssen die Sachen auch nicht unbedingt bringen. Wir kommen gerne zu Ihnen nach Hause und holen die Gegenstände ab!

Melden Sie sich bitte bei Werner Verfürth unter Tel. 09090/3185 oder auch gerne per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Konzert & Lesung mit Tatjana Gessler


 

Wir nehmen auch an verschiedenen Partner-Programmen teil.
Über neben- bzw. untenstehende Werbe-Banner gelangen Sie direkt auf die entsprechende Homepage.

boost-project: hier haben Sie die Auswahl von über 400 Online-Shops (z. B. Amazon, Otto, Fressnapf, Technik, Blumen, Mode, usw.)
Zooplus: hier bekommen Sie alles für Ihr Tier (egal ob Katze, Hund, Vogel, Pferd, usw.)
Benefind: Sie suchen über diese Suchmaschine und spenden ganz automatisch 1 Cent pro 2 Suchanfragen.

Der Verein erhält für jeden Einkauf eine kleine Provision.
Somit können Sie uns selbst durch Ihren Einkauf noch unterstützen, ohne irgendwelche Mehrkosten.
Übrigens ist es egal, ob Sie schon Kunde sind oder zum ersten Mal bestellen.

WICHTIG ist nur, dass Sie über die Banner auf die jeweilige Homepage geleitet werden.
Nur durch diesen Link werden wir als "Vermittler" erkannt und erhalten die Provision.

boost-project:

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

 
Durch klicken auf den "boost-project-Banner" werden Sie direkt zu der Homepage von "Boost" geleitet.
Hier können Sie dann einen von ca. 400 Internetshops auswählen und dann wie gewohnt shoppen.
Dies ist selbstverständlich auch ohne Registrierung bei boost für Sie möglich!
So können Sie ohne Mehrkosten ganz einfach für uns Spenden. Sie benötigen hierfür nur zwei "Klicks" mehr als gewohnt.
Nähere Infos finden Sie auch hier.

zooplus.de

zooplus.de

benefind - die Suchmaschine

benefind - die Suchmaschine

Mit benefind kann jeder Internetnutzer einen kleinen aber wichtigen Beitrag zur Unterstützung unserer Arbeit leisten - ganz einfach beim Suchen im Internet.
Hierfür muss der Nutzer auf benefind.de lediglich die Samtpfoten Katzenhilfe Ries e.V. (Organisation Nr. 999) auswählen. Es ist auch keine Registrierung notwendig.
Danach kann benefind wie jede andere Suchmaschine verwendet werden.
Für jede zweite Web-Suche schreibt benefind dem Nutzer 1 Cent gut und leitet den Betrag an uns weiter.
Außerdem ist die Suche mit benefind absolut anonym, da keinerlei Benutzerdaten gespeichert werden.
Durch folgenden Link bzw. "Klick" auf den Button kommen Sie direkt zur Suchmaschine und wir sind als Spendenempfänger bereits voreingestellt:
https://www.benefind.de/index.php?org=999

Wunschzettel bei Amazon.de

Wer uns eine Freude machen will, ohne direkt Geld zu überweisen, der kann sich auf unserem Amazon-Wunschzettel umsehen. Die Sachen werden an unsere Pflegestellen verteilt und kommen alle unseren Schützlingen zugute.
Wir danken Euch im Voraus für Eure Mithilfe!