zooplus.de

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten


benefind - die Suchmaschine

 

Amazon.de
Unser Amazon Wunschzettel

 

Wir, neun Tierfreundinnen und ein Tierfreund aus Nördlingen und Umgebung haben eines gemeinsam: Unsere Liebe zu Katzen.

Deshalb kamen wir am 07. Februar 2007 zu unserem ersten Treffen zusammen.

Zwei der Gründungsmitglieder waren vorher schon in einem Tierschutzverein aktiv, zwei weitere schon jahrelang als "Einzelkämpfer" für Katzen tätig, die restlichen fünf waren "Neulinge". Alle aber wollten sich auf Grund eigener tiefgreifender negativer Erlebnisse nicht demotivieren lassen, sondern sich eben dadurch noch stärker engagieren. Letztendlich ließ uns die Überzeugung, gemeinsam viel mehr für die Katzen erreichen und sich gegenseitig unterstützen und stärken zu können, den Schritt zur Vereinsgründung tun.

Der Name für den Verein war schnell gefunden: "Samtpfoten Katzenhilfe Ries".

Von Anfang an steht eines unserer Projekte fest, nämlich verwilderte Katzen zu füttern, einzufangen, zu kastrieren und wieder frei zu lassen. Nur bei Jungtieren soll versucht werden, diese zu zähmen und dann zu vermitteln. Die Aufnahme dieser und anderer Katzen erfolgt momentan durch einzelne Mitglieder, die für Unterkunft und Verpflegung selbst aufkommen.
Eine große Hilfe ist die Futterspendenbox, die wir im Kaufland in Nördlingen aufstellen durften. Durch die Futterspenden, die wir dort bekommen, können wir speziell diese Mitglieder mit Futter unterstützen.

Unser Hauptanliegen ist es jedoch, der unkontrollierten Vermehrung und dem damit verbundenen Katzenelend ein Ende zu bereiten. Unserer Meinung nach könnte dies mit regelmäßigen Kastrationsaktionen verwirklicht werden.

Wir wollen hier in der Region tätig sein und unsere Arbeit soll die Menschen dahingehend sensibilisieren, für die Mitgeschöpfe in ihrer Umgebung ein offenes Ohr zu haben. Freuen würde es uns, wenn eines Tages die Bereitschaft bei allen da wäre, sich für Tiere, egal welcher Art, so zu engagieren wie es beispielsweise für kulturelle oder soziale Vereinigungen der Fall ist.

Da wir uns selbst finanzieren, sind wir auf Spenden angewiesen. Doch wollen wir auch mit eigenen Aktivitäten Geld für unsere vierbeinigen Samtpfoten verdienen, z.B. durch Stände bei Flohmärkten.

Wir freuen uns nicht nur über jede Spende, sondern auch über jedes aktive und passive Mitglied.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder verwenden Sie unser Kontaktformular. Sie dürfen sich aber auch gerne direkt an eine unserer Ansprechpartner wenden.