Wir trauern mit den Menschen, die Julchen und Shaky aufgenommen haben.
Die trotz großer Mühen und vielen Tierarztbesuchen leider umsonst kämpften.
Es tut uns unsagbar leid.
Es tut uns leid um die Katzen, die vorher in katastrophalen Zuständen lebten und wenigstens noch ein paar schöne Wochen hatten, und um die Menschen, die etwas Gutes getan haben, denen es die Tiere dankten und die ihr Herz an Julchen und Shaky verschenkt haben.
Wir machen uns Vorwürfe. War es überhaupt richtig, dass wir die Tiere aus dem Messie-Haus herausnahmen und vermittelten, obwohl sie zum Teil sehr krank waren? Was sollen wir nun mit den anderen Katzen dort machen? Sollen wir sie ihrem Schicksal überlassen, oder sollen wir sie vermitteln, auch auf die Gefahr hin, dass sie nur noch ein kurzes, aber schönes Leben haben könnten? Wir wissen es noch nicht.
In jedem Fall danken wir den beiden Familien, die es versucht haben!
Das ist gelebter Tierschutz.
Vielleicht möchten Sie ja eines Tages trotz aller Erfahrungen wieder einem Lebewesen helfen.
Julchen und Shaky werden für immer in unseren Herzen bleiben!

Julchen

Wir würden gerne wissen, was Sie dazu denken!
Schreiben Sie uns doch per Mail oder im Forum (unter Geschichten - Erlebnisse - Bilder) Ihre Meinung. Was sagen Sie dazu?

Rossini