Mehr Infos bei Herrn Verfürth, Tel. 09090 / 3185
(erreichbar: Montag - Freitag von 15:00 - 18:00 Uhr)
Ort: Genderkingen

Ein Mitglied der Samtpfoten hatte erfahren, dass in einem Dorf bei Nördlingen eine Frau mit vielen Katzen, Hasen, Vögeln und Hühnern unter ganz schlimmen Verhältnissen in einem Anwesen wohnt. Sie ging dort hin und traute ihren Augen nicht. Die Wohnung war in einem total desolaten Zustand und alle Tiere krank.
Sie versuchte, die Katze, welche am schlimmsten aussah, zu bekommen. Sie kaufte der Frau die Katze ab, nur damit dieser Samtpfote geholfen werden konnte.
Sie ist bereits 15 Jahre alt, total ausgetrocknet und hat keine guten Nierenwerte. Ihr Fell war total verfilzt und verdreckt, so dass sie auch rasiert werden musste. Aber sie hat einen starken Lebenswillen. Wir haben sie "Hope" (Hoffnung) genannt, weil wir hoffen, dass wir sie wieder aufpäppeln können und sie noch eine schöne Zeit hat.
Sie lebte ihr ganzes Leben lang bei dieser Frau in einem Zimmer.
Jetzt bekommt sie jeden Tag eine Infusion und Päppelfutter.

Alle anderen Tiere wurden in der Zwischenzeit durch das Veterinäramt kontrolliert und zum Teil im Tierheim Nördlingen und zum Teil bei den Samtpfoten untergebracht.
So wie Hope suchen auch diese Katzen nach ihrer Genesung Menschen, die ihnen ein schönes Zuhause bieten können.

Da uns sehr viel Kosten entstehen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns unterstützen.
Vielen, vielen Dank.

Spendenkonto:
Verwendungszweck: Hilfsfond
Bank: Sparkasse Nördlingen
IBAN: DE97722500000000389940
BIC: BYLADEM1NLG

Konto-Nr: 389940
BLZ: 72250000

Update: 20.01.2017:
Leider hat Hope es nicht geschafft und ist verstorben.

Hope

Hope

Hope

Hope