Hallo!
Wir, das sind Beate, Jürgen und "Quiet" aus Rain.
Muss sagen, dass heute alles gut mit uns geklappt hat.
Habe alles bekommen was ich so brauche.
Einen neuen Kratzbaum, eine Höhle zum Verstecken und ganz viel Liebe.
Alle haben mich voll lieb, das finde ich auch ganz toll. Habe es heute auch genossen den ganzen Tag gekrault zu werden. Habe heute schon 2 Becher mit Whiskas Nassfutter gefressen, und das hat echt gut geschmeckt.
Und das Beste ist, ich darf hier bleiben auf Lebenszeit. Echt toll.
Jetzt gehe ich dann schlafen, weil es war für uns alle sehr anstrengend.

Viele liebe Grüße.
Melde mich wieder.

Quiet

Danke möchten hier vier Samtpfoten sagen,
für uns kam Hilfe nach nur wenigen Tagen.
Unser Herrchen musste ins Krankenhaus,
so blieben wir vier ganz alleine im Haus.
Zwar kam jeden Tag ein fremdes Frauchen und fütterte uns gut,
aber so ohne Herrchen verliess uns doch der Mut.

Bitterkalt und dunkel, keine Streicheleinheit,
für uns eine schlimme Zeit.
Öffnete sich die Eingangstür,
so dachten wir: endlich ist Herrchen hier.

Nach fünf Tagen aber kamen gleich zwei Frauchen
mit warmer Milch und warmen Speisen,
wir wurden gekrault und gestreichelt,
in kuschelige, warme Boxen „verfrachtet"
und dann ging es auf Reisen.

Auf dieser Fahrt verbrachten ein jämmerliches Konzert wir vier,
trotz allem möchten wir tausendmal Danken hier.

Teddy hatte vor lauter Angst die „Hosen" voll,
der aufsteigende Duft war überhaupt nicht toll.
Frau Jörck, ein ganz liebes Frauchen, brachte uns zu einer Pflegemama,
nun geht es uns gut, jetzt geht es uns prima.

Frau Jörck setzte sich so für uns ein,
durch Sie waren wir nicht sehr lange allein.

Dem Verein „Samtpfoten Katzenhilfe Ries"
danken wir von ganzem Herzen,
Er liess uns vergessen unsere seelischen Schmerzen.

Es schnurren aus tiefster Seele
Teddy, Bonny, Blacky und Tommy

März 2009

Hallo, ich wollte mich mal kurz melden und sagen, dass es dem schwarzen Katerchen (das so schwer angefahren wurde) gut geht.
Er bekam von mir den Namen Titus. Anbei möchte ich Ihnen einige Bilder schicken wie er jetzt aussieht und wie es ihm geht.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Soldner

Titus
 

Titus kurz nach der OP.

Und nun, ca. ein halbes Jahr später.......
Man sieht, er fühlt sich wohl ;-)

Titus Titus Titus Titus
Rocky Rocky  

So wurde Rocky gefunden.....

...und das ist nun nach liebevoller Pflege aus ihm geworden.

Ich bin´s, Rocky (ehemals Freitag)!
Ich habe mich sehr gut entwickelt, bin total groß geworden und wiege schon 2,9 kg!
Mein erstes Weihnachten war total lustig, und ich hab mit dem Tannenbaum gespielt. Das hat richtig Spaß gemacht und ich freu mich schon auf das nächste Weihnachten.
An Silvester hatte ich ein wenig Angst, aber es ging dann wieder.
Ich spiele total gerne mit den Händen, und ich bin andauernd frech und stelle verschiedene Sachen an, z.B. auf den Schrank hüpfen und meinen Kumpel die Eule nerven!
Was ich auch gerne mache, ist beim Baden zuschauen und ab und zu mal meine Pfote oder mein Ohr ins Wasser hängen. Das ist nass, aber toll. Ich schaue auch gerne aus dem Fenster und liege abends im Bett am Kopf, an den Füßen, oder auch mal am Körper und schlafe die ganze Nacht meistens durch.
Was ich noch immer gerne mache, ist nuckeln, am besten den ganzen Tag lang.

Liebe Grüße
Rocky und Familie Bader

Hallo Samtpfoten-Team!

Wollte mich nochmals bei Euch für die Vermittlung bedanken. Habe es hier ganz gut erwischt: Darf rein und raus wie ich möchte und mein Futter haben Claudia und Roland auch endlich auf gutes Whiskas umgestellt (Aldi schmeckt bäh!). Auch sonst habe ich alle gut im Griff, sie sorgen auch immer, dass ich der Schönste und Liebste bin! Ich denke, ich werde bleiben!

LG Harry

Als Anhang noch ein Foto von mir und meinem Frauchen Claudia.

Harry

Hallo liebe Samtpfoten,

hier schicke ich Ihnen ein Foto unserer neuen Lieblinge. Coco hat zwei Tage wirklich um sie getrauert. Mittlerweile hat sie vertrauen gefasst, kommt von alleine zu uns, frisst anständig und verträgt sich immer besser mit Effi. Die zwei rennen spielend durch die Wohnung und erobern sofort die Herzen unserer Besucher!

Liebe Grüße
Fam. Langer

Effi & Coco Effi & Coco

Hallo Samtpfoten-Team,
hallo Frau Jörck, hallo Frau Michael,

jetzt sind schon fast 4 Monate vergangen, seitdem wir unsere kleine Cindy bei Ihnen, Frau Jörck, abgeholt haben.
Aus dem kleinen Kätzchen ist mittlerweile eine wunderschöne, langbeinige Katze geworden, um die uns viele beneiden. Um nichts in der Welt würden wir sie wieder hergeben und der Weg von Zusmarshausen nach Minderoffingen und Donauwörth hat sich wirklich gelohnt.
Zu Anfang hat uns unsere kleine "Wildkatze" ganz schön eingeheizt. Kein Vorhang, kein Fensterrahmen, kein Türstock , kein Hosenbein
blieb vor ihr sicher. Und manchmal dachten wir schon, wir hätten den Rat von Ihnen , Frau Michael , annehmen und einen Spielkameraden
dazu nehmen sollen. Aber mittlerweile ist Cindy nun doch um einiges ruhiger geworden, und die "Geschwisterkämpfe" mit unserer Tochter sind
nicht mehr ganz so wild und allmählich entwickelt sie sich sogar zu einer Schmusekatze.
In knapp zwei Wochen steht für Cindy der Gang zum Tierarzt an, um sie kastrieren zu lassen. Irgendwie tut es uns leid, dass
sie keine Katzenkinder bekommen wird, aber wird haben uns jetzt dazu entschlossen und denken, dass es doch für alle das beste ist.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg bei der Vermittlung und werden die Samtpfoten-Ries wärmstens weitermpfehlen.

Schöne Grüße

Familie Jochum aus Zusmarshausen

Cindy Cindy  

 

Die 3-farbige Kätzin - sie heißt jetzt Coco - hat bei Familie Schinko ihr neues Zuhause gefunden.
Sie ist zwar immer noch sehr schüchtern und kommt tagsüber nicht her zum kuscheln, aber dafür schläft sie nachts neben dem Kopfkissen von Frau Schinko und lässt sich streicheln.
Klausi und Coco sind ganz verliebt und putzen sich gegenseitig. Ihr Lieblingsschlafplatz ist der orange Sitzsack mit Kuhfelldecke, außerdem hat sie rießengroße Freude mit dem neuen selbst gebastelten Katzen-Kartonhaus.
Coco Coco Coco
Coco Coco  
Suse hat bei Familie Klug das große Los gezogen!
Suse Suse Suse Suse

 

Nelson möchte sich hier für seine Vermittlung bedanken.
Seine jetzige Familie schickt uns Bilder, was aus dem kleinen, schwarzen Zwerg nun für ein wunderschöner Kater geworden ist.
Er lebt mit einer Katzendame und noch einem Kater zusammen.
Nelsons Familie schreibt: "Unser Dank gilt der liebevollen Pflegestelle!
Welch ein Glück, ihn hier bei uns zu haben!"

Nelson
Nelson Nelson Nelson
Bubi & Luzi Bubi & Luzi Bubi & Luzi
 

Das ist aus den Winzlingen geworden, die als Findelbabys (links) zu uns gekommen sind.

Peterle hat uns einen Brief geschrieben:

Liebe Tierfreunde,

Ihr, die Ihr zu mir, dem Peterle, lieb wart und versucht habt, eine neue Heimat für mich zu finden:
Habt Dank !!!

Peterle am 27.10.2008:
Seit dem letzten Sonntag habe ich mein neues Heim in Heidenheim bezogen.
Die Mailänders und ihre Freunde haben für mich eine ganz liebe, verständige Dame gefunden, die ihr Haus mit mir teilt und mir einen geschützten Auslauf bietet.

Mein neues Frauchen und ich hatten uns schon in Herbrechtingen kennengelernt und sofort eine gutes Verhältnis zueinander. Und Frauchen weiß viel von Katzen und geht ganz prima auf mich und meine Wünsche ein. Mir geht’s prima.
Ich hatte ja auch schon in den ersten Minuten in meinem neuen Haus ein prächtig für mich geeignetes Sofa entdeckt und mich gleich darauf niedergelassen.
Und Frauchen akzeptiert das.
Nochmals: Meine bisherige Pflegefamilie und ich danken Euch allen ganz enorm für die Mühe, die Ihr Euch meinetwegen gemacht habt, und für die Liebe, die Ihr mir gegeben habt, als es mir schlecht ging.

Ich werde gerne und oft an Euch zurückdenken.

Tausend liebe Grüße und einen herzhaften Schnurrer
schickt Euch Euer

Peterle

Peterle
Peterle

Schila hat sich richtig gut eingelebt, versteht sich prächtig mit Hund und Kater und mit uns sowieso. Sie liebt es, wie jede Katze, auf der frisch gewaschenen Wäsche zu schlafen und liebt es, im Garten in der Sonne zu liegen, besonders wenn der Hund auf sie aufpasst.

Schila Schila

Ich kann jetzt wieder fröhlich in die Zukunft blicken, weil ich bei meiner zweibeinigen Pflegemama bleiben darf.

Pfote

Unser Traum von einem neuen Zuhause ist in Erfüllung gegangen und wir blicken jetzt - mit gesunden Augen - in eine bessere Zukunft.

Kleine Kätzchen Kleine Kätzchen Kleine Kätzchen

Dieser hübsche langhaarige, graue Kater heißt Sanchez, ist ca. 4 Jahre alt und wurde von seiner Familie einfach zurückgelassen. Er musste sich ein Jahr alleine durchschlagen, bis er schwer erkrankte und man uns verständigte.
Er ist nun auf dem Weg der Besserung. Sanchez schmust gerne (davon kann er nicht genug bekommen), er ist jedoch eine "Charakterkatze".

Für Sanchez konnte ein neues Zuhause gefunden werden.
Leider ist er so krank, dass er nur noch ein paar Monate leben wird, er darf diese letzte Zeit aber in einem liebevollen Heim verbringen.

Sanchez
Sanchez Sanchez Sanchez
Sanchez bei seiner Lieblingsbeschäftigung: Fressen!

Er genießt es, wenn Frau Wolf ihn kämmt

oder er von ihr Streicheleinheiten bekommt.

Sanchez hat einfach das große Los gezogen!
Sanchez Sanchez  

 Weitere Bilder finden Sie hier.

 

Ich wurde angefahren und schwer verletzt liegen gelassen.
Beim Tierarzt, zu dem ich gebracht wurde, sollte ich eingeschläfert werden.
Zu meinem Glück waren gerade katzenliebe Menschen dort, sahen mich liegen und waren bereit, die kostspielige Operation zu übernehmen.

Kätzchen

Jetzt lebe ich bei meiner neuen Familie und freue mich des Lebens. Mir geht es super. Zwar muss ich noch einmal zum Operieren und mir meine Platten entfernen lassen, aber das schaffe ich mit links.
Ich danke meiner neuen Familie, dass ich heute das Leben in vollen Zügen genießen darf.
DANKE!!

Kätzchen

 

Fritzi & Nelly

Fritzi & Nelly Fritzi & Nelly

Hallo, wir heißen Fritzi und Nelly.
Wir möchten uns bei den Samtpfoten recht herzlich bedanken.

Ich, Kater Fritzi, bin bei meiner Pflegestelle mit einem furchtbaren Katzenschnupfen gelandet und meine Freundin Nelly lebte mit ihrem langen Fell als Wildkatze in einem Waldstück, wo sie wahrscheinlich ausgesetzt wurde - bis sie auch bei mir in der Pflegestelle unterkam.

Seither sind wir unzertrennlich und dürfen gemeinsam bei unserer Pflegestelle bleiben.
Endlich haben wir auch ein schönes Zuhause.

Vielen Dank!

So erobert Findus alle Herzen, die ihn kennen lernen, einschließlich die Herzen unserer Hunde.
Liebe Grüße
Familie Rauch

Findus Findus

 

Seit nun schon über fünf Wochen bekommt das Eisenbahnmuseum in Nördlingen regelmäßigen Besuch von einer Katze. Die Gute ist sehr lieb und sehr zutraulich und hübsch anzuschauen ist sie obendrein, ebenso hat sie eine betörende Stimme mit der sie herzerweichend vor der Tür plärrte, bis sie was zu futtern bekam.
Es wäre alles schön und gut, da man die Miez wirklich schnell ins Herz schließt und sie die Umsorgung auch sichtlich genießt - doch das Museum kann ihr kein behagliches Heim bieten. Wer möchte ihr ein neues Zuhause geben?

Molli

Es hat sich herausgestellt, dass die Kätzin hochträchtig ist. Sie ist jetzt in einer Pflegestelle untergebracht und soll ihre Jungen in Ruhe zur Welt bringen. Sie und ihre Jungen könnten dann voraussichtlich in ca. 9 Wochen in liebevolle neue Zuhause vermittelt werden.

Molli

Molli ist am 19.06. Mama geworden.

Molli mit ihren Babys
  Molli mit ihren Babys

Die Kleinen von Molli sind schon ganz schön gewachsen und haben mittlerweile auch schon Namen: sie heißen Merlin und Ronja.

Ronja & Merlin

31. Juli 2008

Ronja & Merlin